Notizen anfertigen: Nur noch mit dem iPad

Immer wieder muss etwas notiert, ein Gedanke festgehalten, eine Skizze gemalt werden. Diese geschriebenen und gezeichneten Notizen habe ich früher auf den üblichen Medien fixiert. Ein Notizblock, Notizzettel oder „Forschungstagebuch“ wurden genutzt. Mit dem iPad hat sich dies allerdings verändert. Alle angefertigten Notiizen sind nunmehr auf diesem einem Gerät zu finden. Hier berichte ich über meinen Weg, Apps und den Apple Pencil für das Festhalten von Notizen und Anmerkungen zu nutzen.

Weiterlesen

Word für iOS – reduziert aber alltagstauglich

Mit Einzug wesentlicher Office-Produkte in die iOS-Welt hat Word nun auch ein Zuhause auf dem iPad. Seit Mitte der 1990er Jahre benutze ich Word, fühle mich entsprechend versiert und sicher in der Bedienung und nutze es somit auch auf meinem iPad Pro. Ich musste jedoch feststellen: Word ist nicht Word. Mit diesem Beitrag möchte ich den Nutzen und die Grenzen der Word-App für iOS besprechen – zumindest in der Hinsicht, wie ich es wahrnehme.

Weiterlesen

Ein Weblog zur #ipadonly-Herausforderung

Das iPad ist für mich zu einem unverzichtbaren Digitalgerät geworden. Alles, was ich beruflich und privat mit einem Computer machen möchte, habe ich damit rasch zur Hand. „Normale“ Computer, also die Windows-PCs zuhause und im Büro, benötige ich dagegen fast gar nicht mehr. Insofern arbeite ich nahezu ausschließlich mit dem iPad, also #ipadonly. Und gleichzeitig führt dies dazu, dass ich mit immer weniger Papier arbeiten muss, also auf dem Weg zum papierlosen Arbeiten bin: #paperless

Weiterlesen